29.11.2023

And the award goes to …

ODH Impact ES West Win

ODH Quartierawards

Worum geht's?

In München wurde am 29.11.2023 das Klimaquartier Neue Weststadt Esslingen mit dem ODH-Quartier Awards 2023 ausgezeichnet.

Auf dem Herbstforum 2023 des ODH (Open District Hub e.V.) wurden dieses Jahr zum ersten Mal drei herausragende Quartiersprojekte in den Kategorien Innovation, Integration und Impact ausgezeichnet, die sich besonders um die Sektorenkopplung von Strom, Wärme und Mobilität verdient gemacht haben.
In der Kategorie Impact ging der Preis an das Klimaquartier Neue Weststadt Esslingen.

In Esslingen am Neckar wurde in den letzten Jahren auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Deutschlands erstes klimaneutrales Wasserstoffquartier mit 500 Wohnungen, Büro- und Gewerbeflächen sowie einer Hochschule errichtet. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://neue-weststadt.de/

Stellvertretend für das gesamte Projektteam der Neuen Weststadt bestehend aus:

  • Stadt Esslingen am Neckar
  • Steinbeis-Innovationszentrum energieplus
  • Green Hydrogen Esslingen
  • RVI GmbH
  • Polarstern
  • Städtische Verkehrsbetriebe Esslingen
  • Institut für Nachhaltige Energietechnik und Mobilität der HS Esslingen
  • mondayVision
  • Institut für Gebäude- und Solartechnik der TU Braunschweig
  • Berliner Institut für Sozialforschung GmbH
  • HyEnTec GmbH
  • Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg
  • Agentur Blumberg GmbH
  • EGS-plan GmbH

haben Tobias Nusser und Matthias Stickel vom Steinbeis-Innovationszentrum energieplus den Preis entgegengenommen.

Wir danken dem ODH-Vorstand sowie Allen, die im öffentlichen Online-Voting für uns gestimmt haben, ganz herzlich für ihre Stimme und freuen uns sehr über die Auszeichnung! Diese ist gleichzeitig Ansporn, um die nächsten Schritte im Klimaquartier anzugehen. Weitere Infos dazu folgen zu gegebener Zeit.

Bildunterschrift: von links: Frank Brachvogel (ODH), Matthias Stickel und Tobias Nusser (Steinbeis Innovationszentrum energieplus), Prof. Dr. Peter Bretschenider (ODH)
Bildquelle: Lukas Schulze